POS-Packaging mit Algen? Nachhaltigkeit beim Verpacken ist in jedem Handelsbereich ein Thema. Dass Plastik hier schnellstmöglich durch ökologisch unbedenkliche Materialien ersetzt werden muss ist mittlerweile jedem klar. Dass das, was momentan die Meere so belastet in Zukunft aus den Meeren kommen soll, macht die Geschichte dabei noch interessanter:

„Plastik ist aus dem Packaging kaum wegzudenken – etwa bei Lebensmitteln. Das hat nicht nur gute Seiten: Zum einen ist Plastik schwer zu recyceln und zum anderen verrottet das Material erst nach Hunderten von Jahren. …“

Ganzen Artikel auf ‚viscomblog.de‘ lesen