Gelungene Warenpräsentation im Ausstellungsbereich „Papeterie & Geschenke“ in Halle 3.1

Viele erwarten schon jetzt mit Spannung die Frankfurter Buchmesse, die vom 19. bis 23. Oktober ihre Tore öffnet. Für alle die sich mit Produkten beschäftigen, die eigentlich eher abseits des eigentlichen Bereiches, nämlich den Büchern stehen ,dürfte gerade der erste Messetag einiges an Spannung bereithalten. Die Messe startet nämlich mit dem „Nonbook-Day“. Gerade in diesem Umfeld ist die passende Warenpräsentation für Produkte, die abseits des „Produktes“ Buch stehen, von ganz entscheidender Bedeutung. Durch eine harmonische Integration des zusätzlichen Angebotes kann das Kaufverhalten positiv beeinflusst werden. Wie das aussehen kann, ist im Ausstellungsbereich „Papeterie & Geschenke“ in Halle 3.1 zu sehen. Mehr dazu auf „nonbook.de“:

„Mittwoch, der 19. Oktober ist in diesem Jahr nicht nur der erste Tag der Frankfurter Buchmesse – Es ist auch der erste „Nonbook-Day“,…“

Ganzen Artikel auf ’nonbook.de‘ lesen