Kartenständer von Fluhr prägen das Stadtbild mit

Auf einer unserer Touren, diesmal durch Passau, ist uns etwas ganz Besonderes aufgefallen. Nun, so besonders ist das nicht, weil es in vielen Innenstädten das Stadtbild mit prägt, gerade da wo der Tourismus sehr aktiv ist.

Wir sind auf eine Gruppe von Kartenständern gestoßen, die im Fußgängerbereich vor dem eigentlichen Geschäft aufgestellt wurden. Das schöne daran – es handelte sich fast ausschließlich um Produkte aus dem Hause Fluhr. Dies ist nicht nur in Passau so, auch in vielen anderen Städten, selbst in Dubai sind unsere Produkte zu finden. Woran liegt das?

Fluhr Displays hat schon relativ früh den Touristikmarkt und sein Potenzial erkannt. Es war Fridolin Fluhr der 1957 mit seinem TS-12 Geschichte in der Warenpräsentation geschrieben hat. Dieser kleine Kartenständer sollte den Grundstein für so viele Kartenständer bilden, die den Abverkauf von Postkarten zunächst und später auch Grußkarten kräftig ankurbelten.

Dabei spielte eine gute Qualität schon immer eine groß Rolle. Aus unserer Sicht liegt der Erfolg der Fluhr Produkte dabei in der Beratung, Qualität, Kompetenz und der ständigen Weiterentwicklung des Portfolios rund um die Kartenpräsentation.