Endspurt am POS: Vertriebsziele 2019 erreichen

Das Herbstgeschäft ist im Handel die umsatzstärkste Zeit des Jahres. Daher sind Händler immer auf der Suche nach guten Lösungen und Ideen, um ihr Umsatzziel zu erreichen. Ein zuverlässiger Erfolgsfaktor ist der Einsatz eines Metalldisplay. Sie tragen dazu bei, das Produkt in den Fokus der Konsumenten zu rücken und so einen erhöhten Bedarf zu schaffen.

Entgegen aller Unkenrufe wächst der stationäre Einzelhandelsumsatz in Deutschland 2019 um 3,4 Milliarden Euro an, wie die GfK in einer Studie veröffentlicht hat. Neue, emotional aufgeladene Storekonzepte und die neue Ausrichtung von Händlern, die auf Treffpunkt-Charakter setzen, dürfen sich erwartungsgemäß auf noch größere Umsatzsteigerungen freuen.

Mit Metalldisplay zur Zweitplatzierung am POS

Zusatzverkäufe winken auch, wenn eine optimierte POS-Platzierung angestrebt wird, etwa in Form von Warenständern und Point of Sale Displays. So werden die Produkte für das Herbstgeschäft zusätzlich in Szene gesetzt, der Kunde hat einen weiteren attraktiven Anlaufpunkt zur Ware.

Damit Hersteller gezielt Impulskäufe im Handel anregen: Im Handelsmarketing hebt eine Zweitplatzierung Produkte zusätzlich hervor und steigert deren Abverkauf. Ob im Kassenbereich oder in stark frequentierten Zonen – mit hochwertigen Langzeitdisplays entscheiden Sie sich im Einzelhandel für Präsentationsmöbel, die zeitgemäß und wertig auf Ihre Ware aufmerksam machen.

Gleichzeitig heben Sie sich damit gezielt von Ihren Mitbewerbern ab. Das bewegt die Kunden dazu, lieber bei Ihnen als bei der Konkurrenzmarke zu kaufen. Und noch mehr: Sie können den Umsatz steigern, weil Sie zu Spontankäufen animieren.

Bezug zur Marke binden und Umsatz steigern

Ein grundlegender Nebeneffekt, der sich durch Produktplatzierungen auf POS-Displays abzeichnet, sollte nicht außer Acht gelassen werden: Sie fördern eine zusätzliche Bindung zur Marke, was sich durch Markentreue langfristig auswirken wird. Helfen Sie den Händlern also durch Zweitplatzierungen auf Metalldisplays, Ihre Marke und Ihr Sortiment am POS besonders attraktiv darzustellen.

Mit dem Einsatz von Warenpräsentationen auf Displays können Sie auch sehr flexibel auf flüchtige junge Zielgruppen reagieren, die permanent nach Abwechslung und Inspiration suchen. Sie werden durch die vertikale Werbefläche „angetriggert“, zum Verweilen und Beschäftigen mit dem Produkt angeregt. Es setzt sich ein emotionaler Prozess in Gang, der eine gefühlsmäßige Bindung zur Marke entstehen lässt.

Metalldisplay hochwertig und nachhaltig

Um das Jahresendgeschäft anzukurbeln und das Umsatzziel 2019 zu erreichen, bieten Metalldisplays am POS eine lukrative Möglichkeit. Dabei spielen deren hochwertige Komponenten eine große Rolle: Sowohl die Stabilität, Tragkraft und Haltbarkeit ist deutlich besser gegenüber Pappdisplays. Sie stellen keine „Eintagsfliege“ dar, sondern sind auch über längere Zeiträume bestens im Einsatz.

Sogar die Frage zur Nachhaltigkeit im Verkauf beantworten die Displays positiv. Und das nicht allein deshalb, weil Stahl nahezu 100% recyclingfähig ist. Sie gelten grundlegend als Mehrweglösung, weil sie durch ihre langfristigen Einsatzmöglichkeiten sowohl Kosten als auch Ressourcen schonen und damit die Umwelt deutlich entlasten.

Langzeitdisplay – entwickelt und produziert  von Fluhr Displays für den POS

Point of Sale Display für SkierAls Display-Hersteller produziert Fluhr seit 1947 für Handel und Industrie als ganzheitlicher Partner rund um vertriebsorientierte POS-Lösungen. Der Produktgröße sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Ob Grußkarte oder Medikament, ob Motorsäge oder Skiausrüstung – Fluhr entwickelt stark am Kundenwunsch orientierte Präsentationssysteme aus Stahl.

Der Outdoor-Bereich zeigt dabei erhöhten Bedarf an hochwertigen Metalldisplays. Hier ist die Produktpalette auch besonders umfangreich: Ob Wanderschuh, Rucksack, Tasche, Schlafsack, Kletterzubehör oder Outdoor-Bekleidung wie Brille, Jacke, Mütze, Hose, Socken, Unterwäsche, Schuhe sowie Funktionsbekleidung und Regenjacken wie Regenhosen. Zudem der komplette Elektronik und Navigationsbereich im Outdoor-Sektor, von der Uhr und Smartwatch über Action-Cams und Sicherheitselektronik wie etwa Lawinensuchgeräte bis hin zu Fitnesstracker, GPS-Geräten und Co. Auch der Outdoor-Ausrüstungs- und Camping-Sektor stellt ein Zugpferd dar: Outdoor-Food, Kocher, Besteck, Geschirr, Töpfe, Klappstühle, Zelte und mehr. Ebenso der gesamte Bereich Sportschuhe, Wanderschuhe oder Laufschuhe.

Beitrag teilen: